Hermann Seifert
Blumenberg 17
37441 Bad Sachsa Im Juli 2006
Für Fragen:
Liebe Mitbürger und Mitbürgerinnen! hermannfseifert@t-online.de
Liebe Freunde, Bekannte und Nachbarn!


In wenigen Wochen wird Sie eine Flut von Informationen und Darstellungen verschiedenster Art erreichen.
Die Wahl zum Stadtrat, Kreistag sowie die Wahl eines neuen Bürgermeisters oder Bürgermeisterin und des Landrats stehen an, und Sie sind aufgefordert, Ihre Stimme/Stimmen abzugeben.

Meine erste Bitte an Sie ist vielleicht die wichtigste:
Gehen Sie in jedem Fall am 10.9.2006 zur Wahl! Ich meine “Wahlrecht ist Bürgerpflicht!”

Sie sind aufgerufen, Personen – nicht Parteien – zu wählen, die unsere Stadt Bad Sachsa mit den Ortsteilen und dem Landkreis zukunftsfähig machen können.
Die Parteien spielen meiner Auffassung nach eine völlig untergeordnete Rolle. Bei der Wahl am 10.9.2006 geht es um Personen – Personen Ihres Vertrauens.
Um dieses Vertrauen, Ihr Vertrauen bitte ich sie ganz persönlich mit diesem Brief.
Die zweite Bitte also.

Sie werden sich fragen, warum Sie gerade Hermann Seifert zum Bürgermeister, Ratsherrn oder Kreistagsabgeordneten wählen sollen.
Ich versuche, Ihnen eine Antwort zu geben, die Sie hoffentlich zufriedenstellt.

Nur Leistung, dauerhafte Einsatzbereitschaft, Glaubwürdigkeit, berufliche und finanzielle Unabhängigkeit, viel Sachverstand und Respekt vor der Meinung des Anderen sowie ein offenes Ohr für die Menschen in dieser Stadt müssen gewährleistet sein.
Daraus ergibt sich im Laufe der Zeit ein hohes Maß an Erfahrung, die ich erworben habe und zum Wohle meiner Stadt und des Landkreises eingesetzt habe.

Hier der Nachweis:

- seit 1972 haben mich meine Mitbürger –8- Mal in den Rat gewählt,
- das sind 34 Jahre Ratstätigkeit
- in dieser Zeit bin ich –3- Mal zum Bürgermeister (ehrenamtlich) gewählt worden,
- insgesamt für 9 Jahre
- seit 1977 bin ich Abgeordneter im Kreistag,
- 5 Jahre war ich Landrat

Die zuverlässige Arbeit in den Fachausschüssen, die von der Öffentlichkeit kaum wahrgenommen, aber extrem wichtig ist, war eine Selbstverständlichkeit.

Neben der kommunalpolitischen Tätigkeit war es immer ein großes Anliegen in der Kinder- und Jugendarbeit meinen Beitrag zu leisten. So habe ich aus meinem Beruf heraus mit meinen Kollegen mehr als 2 Jahrzehnte einen Schüleraustausch nach England organisiert.
Hunderte Erwachsener und Jugendlicher unserer Stadt haben unsere französischen Nachbarn durch die Städtepartnerschaft und besonders durch die Deutsch-Französische Gesellschaft kennengelernt und viele Freunde gefunden.
Das Leben mit und in den Vereinen unserer Stadt ist für mich keine Worthülse. Jahrelange Mitarbeit sind der Beweis.

Ich hoffe, meine Darlegungen konnten Sie überzeugen und schließe mit der Bitte, mich bei meiner Kandidatur
- zum Bürgermeister
- Ratsherrn
- Kreistagsabgeordneten

zu unterstützen.

Sie haben bei der Bürgermeisterwahl 1 Stimme
bei der Wahl zum Rat 3 Stimmen
bei der Wahl zum Kreistag 3 Stimen

Sie finden mich auf der Liste “4”.

Ich bedanke mich für Ihr Interesse an meiner Arbeit und grüße Sie herzlich







  August 2006

info@hermann-seifert.de